Aus evolutionärer Sicht scheinen wir dafür programmiert zu sein, negative Dinge länger im Gedächtnis zu behalten als positive. Die Psychologin Alison Ledgerwood erforscht, warum wir uns so schwer von negativen Gedanken ablösen können und was wir dagegen tun können.